Ästhetische Chirurgie Ästhetische Medizin Plastische-rekonstruktive Chirurgie Handchirurgie

Oberarmstraffung (Brachioplastik)

Vergrössern
Vergrössern
Oberarmstraffung
Operationsprinzip
Durch den Alterungsprozess oder eine starke Gewichtsreduktion kann sich eine Hauterschlaffung an den Innenseiten beider Oberarme störend bemerkbar machen. Bei geringer Ausprägung wird die überschüssige Haut und das darunter liegende Fettgewebe halbmondförmig entfernt. Die Narbe liegt so in der natürlichen Hautfalte der Achselhöhle. Falls sich der Hautüberschuss entlang der Oberarminnenseite bis zum Ellbogen zieht, ist eine Schnittführung mit Längsnarbe entlang der Innenseite beider Oberarme vorzusehen.

OP-Dauer
1 ½ - 2 Stunden

Klinikaufenthalt
Ambulant oder eine Nacht

Anästhesie
Lokalanästhesie mit Sedation oder Vollnarkose

Verlauf
Entfernen der Drainagen am Austrittstag, entlastendes Verkleben der Narben für 4 Wochen, danach Narbenmassage.

Risiken
Hämatom, Infekt, Wundheilungsstörung (vor allem bei Rauchern), Thrombose/Embolie. Selten kann es zu einer Ansammlung von Gewebeflüssigkeit (Serom) kommen, welche durch Abpunktieren behoben werden kann.

Auszeit
1 Woche (Büro), körperlich anstrengende Aktivität/Sport: 4 Wochen.

Resultat
Permanent
 
 
 
 
 
 
 
* Pflichtfelder
 
Bitte Zahlen addieren

Ihre Ansprechperson

Die Klinik im Spiegel auf einen Blick
zurück
Schliessen x
info