Nasenkorrektur (Rhinoplastik)

Operationsprinzip

Gemeinsam analysieren der Plastische Chirurg und die Patientin/der Patient die störenden Veränderungen an der Nase und die Möglichkeiten einer Nasenkorrektur (Rhinoplastik). Anhand von Fotos wird die geplante Profillinie eingezeichnet. Die häufigsten ästhetischen Korrekturen sind: Abtragen des Nasenhöckers, Verschmälern des Nasenrückens, Verfeinern einer plumpen Nasenspitze oder Anheben einer hängenden Nasenspitze, sowie Verkleinern der Nasenöffnungen. Ist die Nasenatmung behindert, so handelt es sich um ein funktionelles Problem; dieses muss entsprechend seiner Ursache behoben werden, indem die Nasenscheidewand begradigt, ein übergrosser Muschelkopf in den Nasengängen abgetragen oder der zu schwache Flügelknorpel verstärkt wird. In seltenen Fällen beteiligt sich die Krankenkasse bei funktionellen Problemen an den Operationskosten (auf Anfrage) einer Nasenkorrektur.


OP-Dauer / Anästhesie / Aufenthalt

2 - 3 Stunden (Ersteingriff)
3 - 4 Stunden (in komplexen Fällen)


Anästhesie

Allgemeinnarkose oder Lokalanästhesie mit Sedation (‘Dämmerschlaf’).


Aufenthalt

1 Nacht.


Verlauf

Die Nasengänge werden für 24 Stunden austamponiert, bei Eingriffen an den Nasenknochen muss für 1 Woche ein Nasengips getragen werden. Gelegentlich treten Schwellungen und blaue Flecken um die Augen auf. Die Fadenentfernung erfolgt am Nasensteg nach 4-6 Tagen, die anfängliche Schwellung bildet sich innert 10 Tagen zurück, je nach Hautdicke kann eine Restschwellung für mehrere Monate fortbestehen.


Risiken

Hämatom, Infekt, Unter- oder Überkorrektur: in 5-10% sind Nachkorrekturen erforderlich. Gelegentlich treten Sensibilitätsstörungen in der Nasenspitze auf, die innert 6-8 Wochen verschwinden.


Auszeit

Arbeit: 1-2 Wochen (Büro). Körperlich anstrengende Aktivität: 2-3 Wochen. Vermeiden starker Sonneneinstrahlung oder Kälteeinwirkung: 6-8 Wochen. Endresultat: nach 1 Jahr.


Resultat

Permanent.


Vorher-/Nachher

Ansprechpartner
Dr. med. Andreas Tschopp
Dr. med. Andreas Tschopp
Kontaktformular
Prof. Dr. Dr. D. F. Kalbermatten
Prof. Dr. Dr. D. F. Kalbermatten
Kontaktformular

Weitere Leistungen

Oberlidkorrektur - Lidstraffung

Die Oberlidkorrektur gehört zu den häufigsten und «dankbarsten» Eingriffen der plastisch-ästhetischen Chirurgie.

Ohrkorrektur

Abstehende Ohren sind die häufigsten angeborenen Fehlbildungen der Ohren. Oft entsteht bei den Betroffenen ein grosser psychischer Leidensdruck.

Stirnlifting - Straffung der Stirn, Anheben der Augenbrauen

Je nach individueller Veranlagung und verstärkt mit zunehmendem Alter können störende Veränderungen in der oberen Gesichtshälfte auftreten.

Stirnlifting - Straffung der Stirn, Anheben der Augenbrauen

Je nach individueller Veranlagung und verstärkt mit zunehmendem Alter können störende Veränderungen in der oberen Gesichtshälfte auftreten.

Unterlidkorrektur - Lidstraffung

In der Erstuntersuchung wird abgeklärt, ob die störende Veränderung am Unterlid durch vorstehendes Fettgewebe, durch Haut- und Muskelerschlaffung oder durch eine Kombination dieser Veränderungen verursacht wird.