Oberschenkelstraffung (Tighlift)

Operationsprinzip

Bei isolierten Fettpolstern an den Oberschenkel-Innenseiten kann eine Fettabsaugung vorgenommen werden. Falls jedoch bereits eine fortgeschrittene Hauterschlaffung vorliegt, ist eine Hautstraffung angezeigt: Die überschüssige Haut und das darunter liegende Fettgewebe werden halbmondförmig entfernt. Die spätere Narbe liegt in der natürlichen Hautfalte mit Schnittregion in der Grenze vom Schambein zum Oberschenkel; sie ist durch Kleidung leicht zu verdecken. Bei erheblichem Hautüberschuss bis über die Mitte des Oberschenkels ist zusätzlich ein senkrechter Schnitt entlang der Oberschenkelinnenseite vorzunehmen (T-Narbe). Nicht selten wird die Oberschenkelstraffung mit einer Fettabsaugung an anderen Regionen, z.B. Reithose, kombiniert.


OP-Dauer

1 ½ - 2 Stunden


Anästhesie

Meist Allgemeinnarkose, bei geringer Ausprägung evt. Lokalanästhesie mit Sedation


Aufenthalt

Eine Nacht


Risiken

Hämatom, Infekt, Wundheilungsstörung (vor allem bei Rauchern), Thrombose, Embolie. Gelegentlich muss eine Ansammlung von Wundflüssigkeit (Serom) abpunktiert werden, selten können Narbenprobleme oder Lymphstauung auftreten.


Auszeit

Arbeit: 1 Woche (Büro), körperlich anstrengende Aktivität/Sport: 3 Wochen.


Nachbehandlung

Die Narben werden für 4 Wochen abgeklebt und danach mit Narbensalbe massiert, bei gleichzeitiger Liposuktion ist eine Kompressionshose während einem Monat zu tragen.


Resultat

Permanent


Vorher-/Nachher

Ansprechpartner
Dr. med. Andreas Tschopp
Dr. med. Andreas Tschopp
Kontaktformular
Dr. med. David Kiermeir
Dr. med. David Kiermeir
Kontaktformular
Prof. Dr. Daniel F. Kalbermatten
Prof. Dr. Daniel F. Kalbermatten
Kontaktformular

Weitere Leistungen

Brustvergrösserung

Viele Frauen erfüllen sich heute den Wunsch nach größeren, volleren Brüsten. Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig.

Brustvergrösserung

Viele Frauen erfüllen sich heute den Wunsch nach größeren, volleren Brüsten. Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig.

Brustvergrösserung

Viele Frauen erfüllen sich heute den Wunsch nach größeren, volleren Brüsten. Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig.

Liposuktion

An bestimmten Stellen des Körpers liegen Depots von Speicherfett, deren Ursache genetisch festgelegt ist und die kaum durch Diät und Sport abgebaut werden können.

Narbenkorrektur

Narben können durch ihre Lage, Grösse oder Farbe auffallen und als störend empfunden werden. Ferner können Narben aufreissen und chronische Wunden verursachen.

Oberarmstraffung

Durch den Alterungsprozess oder eine starke Gewichtsreduktion kann sich eine Hauterschlaffung an den Innenseiten beider Oberarme störend bemerkbar machen.